Suche
Suche Menü

CIVES-Praxistest

CIVES-Praxistest

Kompetent, kritisch, kontrovers: CIVES trägt zu gutem SoWi-Unterricht bei.

Die Reihe CIVES-Praxistest zielt auf die unterrichtliche Praxis der politischen und ökonomischen Bildung ab. Ziel ist es, den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu stärken, einen Raum für Beiträge mit explorativem Charakter zu bieten und unterschiedliche Sichtweisen miteinander zu kontrastieren.

Bei Beiträgen zur Reihe handelt es sich z. B. um Besprechungen von Unterrichtsmaterialien, die im Hinblick auf Qualitätsmerkmale wie fachliche Richtigkeit und Ausgewogenheit der Darstellung betrachtet werden.

Ebenso werden Entwürfe für Unterrichtsstunden oder -reihen zu aktuellen Themen für den Politik-/SoWi-Unterricht veröffentlicht, die einer praktischen Erprobung bedürfen.

Veröffentlichungen in CIVES-Praxistest werden fachwissenschaftlich/fachdidaktisch und redaktionell durch das CIVES-Team betreut.

ISSN (Print) 2364-6284
ISSN (Online) 2364-6292

NEU: CIVES-Praxistest #5

cives-praxistest-5_148x210Till van Treeck:
Welches Menschenbild für die ökonomische Bildung?

Nicht-egoistisches Verhalten und soziale Vergleiche in der Haushaltstheorie

Ein zentrales Anliegen der meisten Standardlehrbücher der Volkswirtschaftslehre besteht darin, den Studierenden das Menschenbild des rationalen und eigennützigen Homo oeconomicus näherzubringen. In CIVES-Praxistest #5 zeigt Till van Treeck, dass die Schwächen des Homo-oeconomicus-Standardmodells, wie es in einflussreichen Ökonomie-Lehrbüchern derzeit noch gelehrt wird, aus wissenschaftlicher und didaktischer Perspektive so gravierend sind, dass es als Dreh- und Angelpunkt (sozio-)ökonomischer Bildung ausgedient haben sollte.

Im Beitrag werden zudem alternative Verhaltensmodelle diskutiert, in denen authentisch nichtegoistisches Verhalten systematisch mit ökonomischen Vorteilen verbunden sein kann.

Der Beitrag ist eine Auskopplung aus dem Band van Treeck, T./Urban, J. (Hrsg.): Wirtschaft neu denken. Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie. Berlin: iRights.Media.

Download CIVES-Praxistest #5

CIVES-Praxistest #4

CIVES-Praxistest 4Till van Treeck, Philipp Kortendiek:
Die Eurokrise unterrichten: Was lernen SchülerInnen in Deutschland und Frankreich über die Eurokrise?

In Anbetracht des hohen Grades an Kontroversität in der öffentlichen Debatte zu den Ursachen und zu Lösungswegen der Eurokrise ist es wichtig zu fragen, was SchülerInnen in Europa über die Krise lernen.

Im CIVES-Praxistest #4 zeigen Till van Treeck und Philipp Kortendiek, dass SchülerInnen an weiterführenden Schulen in Deutschland und Frankreich mit sehr unterschiedlichen Perspektiven auf die Krise konfrontiert werden. Dazu wurden ausgewählte Unterrichtsmaterialien betrachtet, bei denen davon auszugehen ist, dass sie in den Klassenzimmern breite Anwendung finden.

Hier finden Sie die Berichte von Spiegel Online, der taz und des Deutschlandfunks zu den Ergebnissen des CIVES-Praxistest #4.

Die Materialien, die vom französischen Schulministerium empfohlen werden, geben zumeist eine keynesianische Perspektive auf die Eurokrise wieder, während die deutschen Unterrichtsmaterialen häufig eine neoklassische Sichtweise widerspiegeln.

Die Diskrepanz in der Art und Weise, wie die Eurokrise in den Unterrichtsmaterialien der beiden größten Mitgliedsländer der Europäischen Union dargestellt wird, scheint im Widerspruch zum Ziel der EU zu stehen, den internationalen Dialog insbesondere innerhalb der jungen Generation zu fördern.

Der Beitrag basiert auf der BA‐Arbeit “Enseigner la crise/Die Krise unterrichten ‐ Eine Analyse von deutschen und französischen Unterrichtsmaterialien zur Eurokrise”, die von Philipp Kortendiek angefertigt und von Till van Treeck betreut wurde.

Download CIVES-Praxistest #4

CIVES-Praxistest #3

CIVES-Praxistest 3Till van Treeck:
Wirtschaft und Schule: „Notwendigkeit der Altersvorsorge“

Kurzgutachten zur Unterrichtseinheit

Das Kurzgutachten bespricht die Unterrichtseinheit „Notwendigkeit der Altersvorsorge“ des Internetportals „Wirtschaft und Schule“.

Die Darstellung der ökonomischen Zusammenhänge und der wirtschaftspolitischen Debatte ist als grob einseitig zu bezeichnen. Die (Teil‐)Privatisierung des Rentensystems wird als alternativlos dargestellt. Eine ausgewogene Auseinandersetzung mit wirtschaftswissenschaftlichen Kontroversen und verschiedenen rentenpolitischen Reformoptionen findet nicht statt.

Wenn im Unterricht zum Thema Altersvorsorge lediglich die vorliegende Unterrichtsreihe eingesetzt würde, bestünde die Gefahr, dass eine Überwältigung der Schülerinnen und Schüler zu einer einseitigen Sichtweise des Rentensystems stattfindet.

Download CIVES-Praxistest #3

CIVES-Praxistest #2

CIVES-Praxistest 2Silvia Blum, Roxana Langner, Zhu Zhai, Sabine Manzel:
Soziale Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt: Fokus Geschlechtergerechtigkeit

Unterrichtsentwurf

Der Unterrichtsentwurf wurde im Rahmen des BA‐Seminars „Lehren und Lernen in der sozialwissenschaftlichen Bildung“ an der Universität Duisburg‐Essen von den Studentinnen Silvia Blum, Roxana Langner und Zhu Zhai entwickelt und von Sabine Manzel betreut.

Die Schülerinnen und Schüler lernen Dimensionen, Erscheinungsformen und Auswirkungen sozialer Ungleichheit kennen, indem sie die Gleichberechtigung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt untersuchen.

Der Entwurf wird hier für eine praktische Erprobung im Unterricht zum Download bereitgestellt.

Download CIVES-Praxistest #2

CIVES-Praxistest #1

CIVES-Praxistest 1Till van Treeck:
Handelsblatt macht Schule: „Unsere Wirtschaftsordnung“

Kurzgutachten zur Unterrichtseinheit

Das Kurzgutachten bespricht die Unterrichtseinheit Handelsblatt macht Schule: „Unsere Wirtschaftsordnung“ und insbesondere Komplex 2 („Ausgestaltung der Sozialen Marktwirtschaft“) der Unterrichtseinheit. Die Darstellung wirtschaftspolitischer Debatten ist in weiten Teilen als einseitig zu bewerten. Kontroversität auf wirtschaftswissenschaftlicher Ebene wird kaum hergestellt.

CIVES-Praxistest #1 ist an verschiedenen Stellen in den Medien aufgegriffen worden, z. B. im Tagesspiegel oder auf Spiegel Online .

Wenn Lehrer/-innen die Unterrichtsreihe im Unterricht einsetzen, sollten das Fehlen von wirtschaftswissenschaftlicher Kontroversität und die problematische Auswahl von Statistiken gemeinsam mit den Schüler/-innen herausgearbeitet werden.
Download CIVES-Praxistest #1